CDU Gemeindeverband | Steinhagen
 
CDUPlus


   
News
06.03.2017, 08:47 Uhr Übersicht | Drucken
Ablehnung einer Medizinischen Fakultät in OWL durch NRW-Wissenschaftsministerin Schulze

Zur Ablehnung einer Medizinischen Fakultät in Ostwestfalen-Lippe durch NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, André Kuper:

André Kuper
 

„In Nordrhein-Westfalen wird es zunehmend schwieriger, Ärztinnen und Ärzte zu finden, die bereit sind, sich hier niederzulassen oder eine Praxis zu führen. Dies gilt besonders in ländlichen Räumen wie Ostwestfalen-Lippe. Für die nahe Zukunft prognostizieren viele Studien einen starken Ärztemangel, der vor allem die medizinische Versorgung im ländlichen Raum treffen wird. Deshalb kämpfen wir als CDU-Fraktion seit Jahren für eine Medizinische Fakultät in Ostwestfalen-Lippe. Das haben wir in jeder Haushaltsberatung der letzten Jahre mit konkretem Startkapital unterlegt. Die Blockade der Landesregierung ist ein weiterer Beleg dafür, dass Rot-Grün kein Gespür für den ländlichen Raum hat. Nordrhein-Westfalen endet nicht in Hamm. Der drohende Hausärzte- und Facharztmangel macht auch vor anderen ländlichen Regionen in unserem Land nicht Halt. Deshalb setzt sich die CDU-Landtagsfraktion auch in Siegen für eine Medizinische Fakultät ein. Mit unserer Unterstützung für das innovative Konzept der Universität Siegen zur Schaffung weiterer Medizinstudienplätze wollen wir die medizinische Versorgung in Südwestfalen verbessern. Rot-Grün redet viel über die Herausforderungen einer älter werdenden Gesellschaft – scheut aber Antworten. Das reicht für eine Regierung nicht.“



06.03.2017, 08:50 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     
Presseschau
Termine


CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
0.26 sec. | 31029 Views