Große Mehrheit für Brinkmeier

Kandidatenaufstellung zur Landtagswahl 2010 im Wahlkreis 96

Dr. Michael Brinkmeier aus Rietberg wird bei der Landtagswahl 2010 erneut als Kandidat im Wahlkreis 96 antreten. Dafür stimmten 211 von 277 CDU-Mitgliedern aus Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl, die sich am Freitagabend zur Aufstellung des Bewerbers im Reethus in Rheda-Wiedenbrück versammelt hatten. Es war das erste Mal, dass der Kandidat nicht durch Delegierte, sondern direkt durch die CDU-Mitglieder gewählt wurde.

Konstituierende Kreistagssitzung

CDU und FDP setzen 13er-Ausschüsse durch

Die konstituierende Sitzung des Kreistages für die Wahlperiode 2009-2014 hat am vergangenen Montag, 9. November, im Gütersloher Kreishaus stattgefunden. Neben der Einführung des Landrates durch Alterspräsident Gottfried Pavenstädt (CDU) wurden die Stellvertreterinnen des Landrates gewählt sowie die Ausschüsse und zahlreiche weitere Gremien besetzt. Erste Stellvertreterin des Landrates wurde Dr. Christine Disselkamp (CDU) aus Herzebrock-Clarholz, zweite Stellvertreterin Ulrike Boden (SPD) aus Verl und dritte Stellvertreterin Elke Hardieck (CDU) aus Halle. In einer geheimen Abstimmung setzten die Fraktionen von CDU und FDP durch, dass sowohl der Kreisausschuss als auch die Fachausschüsse jeweils 13 Mitglieder haben. Diese Besetzung spiegelt die Mehrheitsverhältnisse im Kreistag am besten wider. Die SPD hatte 16er-Gremien gefordert, womit sie unterlag.

Landtagskandidatur für den Wahlkreis 96

Kreis Gütersloh. Für den Wahlkreis 96 (Langenberg, Rietberg, Rheda-Wiedenbrück, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl) zur Landtagswahl am 09.05.2010 liegt dem CDU-Kreisverband Gütersloh neben dem Vorschlag des CDU-Stadtverbandsvorstands Rietberg zur Wiederkandidatur von Dr. Michael Brinkmeier MdL eine weitere Bewerbung vor.

CDU und FDP wollen auf Kreisebene kooperieren

Die Kreistagsfraktionen von CDU und FDP werden in der Wahlperiode 2009 bis 2014 kooperieren. Auf ihrer Klausurtagung am vergangenen Samstag hat die CDU-Kreistagsfraktion dieser Zusammenarbeit einstimmig zugestimmt. Jetzt haben die beiden Fraktionsvorsitzenden Dr. Heinrich Josef Sökeland (CDU) und Michael zur Heiden (FDP) in einem Pressegespräch erste Zielvorstellungen bekannt gegeben.

NRW-Landtagswahl 2010

Am 9. Mai 2010 wird der nächste Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen gewählt. Für den Wahlkreis 94 bewerben sich:

Staatssekretär Günter Kozlowski, Michael Weber, Bielefeld und Rolf Westmeyer aus Borgholzhausen.  Diese Bewerber werden sich in einer Vorstellungsrunde den CDU-Mitgliedern des Wahlkreises 94 präsentieren.

 

Aufstellungsverfahren zur Landtagswahl 2010

Zur Kreisvorstandssitzung am 26.10.09 lagen folgende Bewerbungen vor:

Wahlkreis 94:
Staatssekretär Günter Kozlowski, 56 Jahre
Michael Weber, 50 Jahre, Bielefeld, Produktmanager bei der Fa. Miele
Rolf Westmeyer, 40 Jahre, Borgholzhausen, Agraringenieur und selbständiger Landwirt
 
Wahlkreis 95:
Ursula Doppmeier MdB, 57 Jahre, Gütersloh

Wahlkreis 96:
Dr. Michael Brinkmeier MdL, 41 Jahre, Rietberg

Über das weitere Verfahren berät der Kreisvorstand in seiner Sitzung am Montag, 26. Oktober.

Erfreulicher Mitgliederzuwachs bei der Senioren Union

Die Senioren Union (SU) im Kreis Gütersloh verzeichnet seit Jahren überdurchschnittlich viele Neuaufnahmen. Konnte sich der SU-Kreisverband im Jahr 2008 über ein Steigerung von gleich 38,4 Prozent freuen, so stieg die Zahl der Neumitglieder seit Beginn dieses Jahres um rund 13,5 Prozent.

Aufstellungsverfahren zur Landtagswahl 2010

Der Vorstand des CDU-Kreisverbandes Gütersloh hat sich in seiner Sitzung am Montag mit dem Aufstellungsverfahren der Kandidaten zur Landtagswahl am 9. Mai 2010 befasst. Der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus: "Dem CDU-Kreisverband Gütersloh ist es wichtig, seinen Mitgliedern ein ebenso offenes und transparentes Verfahren anzubieten wie bei der Kandidatenkür zur Bundestagswahl."

Ralph Brinkhaus gewinnt das Direktmandat

Bei der Bundestagswahl ist Ralph Brinkhaus mit 44,75 % der Erststimmen klarer Gewinner und zieht für den Kreis Gütersloh als Direktkandidat in den Deutschen Bundestag ein. Er übernimmt damit das Mandat von Hubert Deittert, der nicht mehr antrat.



Ralph Brinkhaus beendet Tour durch alle Städte und Gemeinden im Kreisgebiet

Gespräch mit den Menschen gesucht

„Menschen, Menschen, Menschen“ – das ist das Motto seines Wahlkampfes. CDU-Bundestagskandidat Ralph Brinkhaus möchte bis zur Bundestagswahl am 27. September mit ganz vielen Menschen im Kreis Gütersloh gesprochen, vor allem aber ihnen zugehört haben. „Ich möchte wissen, was die Menschen von der Politik erwarten – und was sich ihrer Meinung nach ändern muss“, erläutert Brinkhaus.

 

Ralph Brinkhaus fordert Stärkung des Meisterprinzips im Handwerk

Positive Auswirkungen auf Zahl der Lehrstellen erwartet

CDU-Bundestagskandidat Ralph Brinkhaus hat sich für eine Stärkung des Meisterprinzips im Handwerk ausgesprochen. Dieses Prinzip besagt, dass einen Handwerksbetrieb selbstständig nur führen darf, wer die Meisterprüfung abgelegt hat. Die rot-grüne Koalition hatte 2004 den Meisterbrief als Zulassungsvoraussetzung in 53 Handwerksberufen abgeschafft.

Angelika Gemkow besucht Kiebitzhof

Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten Ralph Brinkhaus besuchte die Beauftragte der Landesregierung NRW für die Belange der Menschen mit Behinderung, Angelika Gemkow aus Bielefeld, den Kiebitzhof. Der Kiebitzhof ist Teil der Werkstatt für behinderte Menschen im Kreis Gütersloh (WfBM).

Ralph Brinkhaus unterwegs in Versmold

Am Dienstag, den 15. September war der Bundestagskandidat der CDU, Ralph Brinkhaus, zu Gast in Versmold. Mit einigen Mitgliedern der CDU Ratsfraktion und des Stadtverbandes informierte sich Ralph Brinkhaus bei einem gemeinsamen Frühstück zunächst über Versmolder Stärken.

CDU-Bundestagskandidat Ralph Brinkhaus trifft Namensvetter in Varensell

Rietberg. „Ralph Brinkhaus vor Ort – unterwegs in Rietberg“: Unter diesem Motto besuchte der CDU-Bundestagskandidat Rietberg. Der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Franz-Josef Schütte sowie die Ortsvorsteher aus Varensell, Anneliese Schulte-Döinghaus, und Rietberg, Georg Tölle, gehörten zu seiner Begleitung.

Die Sonne schreibt keine Rechnung

Unter dem Motto "Die Sonne schreibt keine Rechnung!" dreht sich bei der Kleinehelleforth GmbH alles um Solarenergie. Das Verler Familienunternehmen hat sich in kurzer Zeit vom Heizungs- und Installationsbetrieb zum Spezialisten für Solarenergie weiterentwickelt und produziert seit dem Frühjahr am neuen Standort am Kapellenweg in Verl-Kaunitz. Durch die Erweiterung hat das Unternehmen zusätzliche Arbeitsplätze am Standort Verl geschaffen und beschäftigt mittlerweile 26 Mitarbeiter.

Positive Zwischenbilanz im Wahlmarathon

45. Kreisparteitag der CDU in Halle-Künsebeck

Der 45. Kreisparteitag der CDU im Kreis Gütersloh hat im Zeichen der Landtagswahl im kommenden Frühjahr gestanden. Zentraler Punkt war die Wahl zur Landesvertreterver­sammlung für die Aufstellung der Landesliste und Reserveliste für die Landtagswahl 2010. Die vorgeschlagenen Vertreter Ralph Brinkhaus, Dr. Michael Brinkmeier, Ursula Doppmeier, Elke Hardieck, Hans Schäfer und Elisabeth Witte fanden ebenso wie die Ersatzvertreter die breite Zustimmung der Teilnehmer. Der CDU-Bezirksvorsitzende Elmar Brok nutzte die Veranstaltung, um sich für den engagierten Wahlkampf der vielen aktiven CDU-Mitglieder bei der Europawahl und der Kommunalwahl zu bedanken.

CDU im Kreis Gütersloh holt 44,2 Prozent

Stärkste Kraft im Gütersloher Kreistag bleibt mit 44,2 Prozent die CDU. Damit liegt sie fünf Prozentpunkte unter ihrem Ergebnis von 2004. Von 30 Kreiswahlbezirken konnten 26 direkt geholt werden. Für den CDU-Kreisvorsitzenden Ralph Brinkhaus liegt dieses Ergebnis im Rahmen des Erwarteten. „Wir haben die einmalige Lage, dass die CDU sowohl im Bund als auch im Land Nordrhein-Westfalen in der Regie­rungsverantwortung ist“, so Brinkhaus. „Und wer Verantwortung trägt, bekommt das natürlich auch schon mal durch Stimmeneinbußen zu spüren.“