Helen Wiesner: Pragmatisches Handeln bestimmt Kreispolitik in der Krise

Statement zum Kreishaushalt

Die Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Helen Wiesner, hat in ihrem Statement zum Kreishaushalt 2021 die Notwendigkeit von pragmatischem Handeln in der Corona-Krise hervorgehoben. In der Kreistagssitzung am Montag nannte sie als Beispiel, überall dort Unterstützung zu leisten, wo dies möglich ist. Dies gehe vom Erlassen der Elternbeiträge für die ausgefallene Kinderbetreuung über den Einsatz zusätzlicher Schulbusse bis hin zur digitalen Ausstattung der Kreismusikschule.

Ingrid Beyer in den Ruhestand verabschiedet

Nach 25 Jahren

"Sie waren das Aushängeschild der Kreisgeschäftsstelle!“ - Mit diesen Worten hat der CDU-Kreisverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Raphael Tigges Ingrid Beyer, die Sekretärin des Konrad-Adenauer-Hauses in Gütersloh, in den Ruhestand verabschiedet. Beyer hatte den Dienst bei der CDU vor über 25 Jahren, am 1. September 1995 angetreten. Die gelernte Zahnarzthelferin und Stenokontoristin hatte sich nach einem Lehrgang „Moderne Textverarbeitung“ bei der CDU beworben.

CDU beantragt Bushäuschen am Impfzentrum

Kreisausschuss

Das Impfzentrum auf dem Gütersloher Flughafengelände ist einsatzbereit, was aber noch fehlt sind ordentliche Unterstände an der Bushaltestelle. „Für viele Bürgerinnen und Bürger stehen in den kommenden Monaten zwei Besuche des Impfzentrums an und viele von ihnen sind auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen“, sagt Peter Wiese, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. „Da die am Impfzentrum gelegene Haltestelle „Am Stellbrink Nord“ in Fahrtrichtung Gütersloh nur mit einem kleinen Wetterschutz ohne Sitzgelegenheit ausgestattet ist und in Fahrtrichtung Harsewinkel ein Unterstand ganz fehlt, beantragen wir, dass der Kreis Gütersloh auf beiden Straßenseiten Fahrgastunterstände mit ausreichend Sitzgelegenheiten errichtet."

CDU-Fraktion stellt Anträge zur Impfkampagne

Kreis-Gesundheitsausschuss

Die CDU-Fraktion im Gütersloher Kreistag hat für die morgige Sitzung des Gesundheitsausschusses sowie für die Sitzung des Kreisausschusses am Montag zwei Anträge zur Impfkampagne gegen die Corona-Pandemie gestellt. Laut dem ersten Antrag soll der Kreis Gütersloh die Landesregierung auffordern, möglichst schnell auch das Impfen in den Hausarztpraxen gegen COVID-19 zu ermöglichen.

Möglichst schnelles Impfen in Hausarztpraxen

Die CDU-Kreistagsfraktion hat beantragt, dass der Kreis Gütersloh die Landesregierung auffordert, möglichst schnell auch das Impfen in den Hausarztpraxen gegen COVID-19 zu ermöglichen. „Die Erfahrungen beim Impfen der Altenheime und die neuen Erkenntnisse zur Haltbarkeit des BioNTech-Impfstoffes lassen ein frühzeitiges Impfen in den Hausarztpraxen zu“, erklärt Dr. Heinrich Josef Sökeland, Gesundheitsexperte der CDU Fraktion und Vorsitzender des Sozialausschusses. „Dadurch wird auf Dauer das Impfzentrum entlastet und vielen älteren und schwer chronisch kranken Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben, sich vor Ort impfen zu lassen. Die Landesregierung wird aufgefordert, sich diesbezüglich mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe abzustimmen.“ 

Letzte Hürde genommen

NRW-Landtag beschließt Investitionsförderung für Stalag 326-Gedenkstätte in Höhe von 25 Mio. Euro

Die letzte Hürde für die Baufinanzierung der Stalag 326-Gedenk- und Dokumentationsstätte in Schloß Holte-Stukenbrock ist genommen.

Digitale Fitnesswoche hat begonnen

pro Wirtschaft GT

Die pro Wirtschaft GT GmbH veranstaltet diese Woche eine "Digitale Fitnesswoche". Bis Freitag gibt es täglich ein Programm mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Informationen rund um das Thema Digitalisierung, vor allem für die Wirtschaftswelt.
 

Gewerbesteuerausgleich

Kommunen im Kreis Gütersloh erhalten 88 Millionen Euro zum Ausgleich der Gewerbesteuerausfälle

Die Corona-Pandemie hat die Kommunen durch erhöhte Ausgaben und weggebrochene Einnahmen aus der Gewerbesteuer stark belastet.

Impfzentrum des Kreises Gütersloh

Aufbau bis Mitte Dezember abgeschlossen

In der oberen Ecke des Eingangsbereiches weist ein weißer Schriftzug auf den Eingang des ehemaligen Supermarktes der britischen Streitkräfte hin. Zwei große Schiebetüren öffnen den Weg in das Gebäude des zukünftigen Impfzentrums des Kreises Gütersloh. Vor genau einer Woche gab die Kreisverwaltung den NAAFI-Shop als Standort für das Impfzentrum bekannt.

Landrat Adenauer zum Sprecher gewählt

Landrätekonferenz Ostwestfalen-Lippe

Landrat Sven-Georg Adenauer ist zum neuen Sprecher der Landräte und des Oberbürgermeisters in Ostwestfalen-Lippe im Rahmen der Landrätekonferenz gewählt worden. Vertreten waren auch die Bezirksregierung Detmold durch Regierungspräsidentin Judith Pirscher und der Landkreistag NRW durch Dr. Martin Klein. 

Stellvertretende Landräte gewählt

Dr. Christine Disselkamp und Dr. Heinz Josef Sökeland

Bei der konstituierenden Sitzung am Montag ist im Kreistag Gütersloh nicht nur Sven-Georg Adenauer als Landrat eingeführt worden, das Gremium wählte auch die stellvertretenden Landräte. Erste stellvertretende Landrätin bleibt Dr. Christine Disselkamp von der CDU aus Herzebrock-Clarholz, die das Amt bereits seit dem Jahr 2009 wahrnimmt. Mit Dr. Heinz Josef Sökeland aus Harsewinkel bekleidet die CDU auch die Stelle des dritten stellvertretenden Landrates.

Der neue Kreistag hat sich konstituiert

72 Mitglieder plus Landrat

Am Montag hat sich in der Gütersloher Stadthalle nach der Kommunalwahl im September der neue Kreistag für die Wahlperiode 2020 bis 2025 konstituiert. Der Umzug aus dem Kreishaus war notwendig, um die in der Corona-Pandemie geltenden Abstandsregelungen einhalten zu können.