Wie geht es im Bereich der KITA’s ab Montag 12. April weiter?

12.04.2021, 08:47 Uhr | CDU Kreisverband Gütersloh
André Kuper MdL
André Kuper MdL

Die Kindertagesbetreuung bleibt nach Mitteilung des Familienministeriums auch nach dem 11. April 2021 bis auf Weiteres im eingeschränkten Regelbetrieb. Dieser wird von einem umfassenden Testangebot begleitet, um den Gesundheits- und Infektionsschutz weiter zu erhöhen und den Betrieb der Kindertagesbetreuung aufrecht zu erhalten.

Dazu stellt das Land allen Kindern und Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung sowie den Kindertagespflegepersonen Selbsttests zur Verfügung. Außerdem wurden und wird das Personal in Priorität geimpft. Die Kinder sollen auf freiwilliger Basis daheim von den Eltern getestet werden. Für die Aufnahme der Beschäftigung oder die Wahrnehmung des Betreuungsangebots ist die Vorlage eines Testergebnisses aber nicht erforderlich.

Die ersten Selbsttest werden in der Woche ab dem 12. April 2021 über die Träger und Jugendämter an die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen verteilt. Kommunale Einrichtungen erhalten die vorgesehenen Selbsttests unmittelbar von den Jugendämtern, andere Träger greifen auf ihre eigenen Lieferstrukturen zurück. Weitere Lieferungen sollen dann direkt an die Einrichtungen erfolgen. Für die Kindertagespflege erfolgt die Auslieferung weiterhin an die Jugendämter, die dann entsprechend verteilt.

Weitere Informationen des Ministers finden sich in dem nachstehenden Brief an die Eltern und KITA-Leitungen. Außerdem ist hier eine Gebrauchsanweisung für den Selbsttest.

Offizielle Information

Kindertagesbetreuung und Selbsttests ab dem 12. April 2021


12.04.2021, 08:52 Uhr