Rita Kordwittenborg in den Ruhestand verabschiedet

Verabschiedung von Rita Kordwittenborg, v.l. Ralph Brinkhaus MdB, Rita Kordwittenborg, Hubert Kleinemeier, André Kuper MdL
Verabschiedung von Rita Kordwittenborg, v.l. Ralph Brinkhaus MdB, Rita Kordwittenborg, Hubert Kleinemeier, André Kuper MdL
Gütersloh. Sie geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Rita Kordwittenborg wurde jetzt nach 13-jähriger Tätigkeit für den CDU Kreisverband Gütersloh in einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

„Wenn man so eine kompetente und beliebte Mitarbeiterin gehen lassen muss, dann ist das schon bedauerlich“, gab Kreisgeschäftsführer Hubert Kleinemeier in seiner Laudatio zu. Ihr großes Plus seien ihre zwei Ausbildungen, beste Referenzen und ihre Hartnäckigkeit, mit der sie sich in ihre neuen Aufgaben beim Kreisverband einarbeitet habe, so Kleinemeier. Darüber hinaus erfreue sie sich nicht nur bei den Kolleginnen besonderer Beliebtheit. Auch Außenstehende schätzten ihre hilfsbereite, stets freundliche Art.

„Jeder Tag hier war schön“, blickte Rita Kordwittenborg zurück und erklärte sich darum auch bereit, bei Engpässen jederzeit wieder einzuspringen. Zumal sie ohnehin schon über das 65. Lebensjahr hinaus in Altersteilzeit das Team der Kreisgeschäftsstelle im  Kommunalwahlkampf unterstützt hat. Dennoch: Langweilig wird es ihr als Rentnerin nicht werden. Sie freut sich, nun mehr Zeit für ihre Enkelkinder zu haben. Außerdem pflegt sie zahlreiche Hobbys, zu denen neben ihren Aktivitäten beim KFD auch das Radfahren gehört. Und da kann sie locker auch Jüngeren etwas vormachen. Wenn sich Rita Kordwittenborg im Urlaub aufs Tourenrad schwingt, dann radelt sie mal eben 100 Kilometer am Tag. 

Auch der CDU-Kreisvorsitzende Ralph Brinkhaus MdB dankte ihr für ihren engagierten Einsatz und wünschte ihr viel Gesundheit und weiterhin viel Schwung für ihre Hobbys.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben